Donnerstag, 18. Januar 2018, 19:44 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

1

Donnerstag, 10. März 2011, 09:07

"Welpenhandel bei Zoo Zajac stoppen!"

Von: Katharina Wirnitzer [mailto:katharina@tierschutzaktiv.at]
Gesendet: Mittwoch, 9. März 2011 06:38
Betreff: WG: Online-Aktion: "Welpenhandel bei Zoo Zajac stoppen!" (10.02.)
Wichtigkeit: Hoch


Aktion läuft noch – also bitte unterzeichnen, DANKE!

http://www.peta.de/web/zajac.4173.html


Unterstützen Sie PETAs Protest gegen den geplanten Welpenverkauf
Stand: Februar 2011

Der nach eigenen Angaben größte Zoofachmarkt der Welt, Zoo Zajac in Duisburg, plant ab Mitte dieses Jahres den Welpenverkauf! Dies, obwohl hunderte Tierheime die nicht enden wollende Flut an Abgabetieren nicht mehr stemmen können. Gerade werden die Räumlichkeiten für den Verkauf von Hundewelpen geschaffen. Nach Auskünften von Zoo Zajac sollen zwischen Juli und Oktober 2011 Hunde verschiedener Rassen bzw. Mischlinge angeboten werden, die sich besonders gut als „Begleit- und Familienhunde“ eignen. .

PETA hat ein Motiv entworfen, um dem Betreiber von Zoo Zajac, Norbert Zajac, unmissverständlich klar zu machen, was wir von dem geplanten Welpenhandel halten. Bitte helfen Sie uns dabei, die Message zu verbreiten. Legen Sie dieses Motiv – nach Rücksprache mit den Verantwortlichen – in Tierarztpraxen oder Zooläden, die keine Tiere anbieten, aus und bitten Sie auch Ihre Freunde und Verwandten darum, sich gegen den geplanten Welpenhandel bei Zoo Zajac zu engagieren.

Hintergrund
Zoo Zajac stellt auf ca. 8.000 m² Verkaufsfläche Tiere jeglicher Art zum Verkauf aus. Zum umfangreichen Verkaufsrepertoire von Norbert Zajac zählen hoch sensible exotische Tiere wie Faultiere, Präriehunde und Reptilien, aber auch Chinchillas, Frettchen, Minischweine und seit einiger Zeit Katzen. Grundsätzlich ist der Handel mit Hunden in deutschen Zooläden nicht verboten, aber die Händler haben bislang davon abgesehen, Hundewelpen zu verkaufen. Mit diesem stillschweigenden Übereinkommen bricht Zoo Zajac nun und plant, im Laufe des Jahres den Welpenhandel einzuführen.

Fast täglich berichten Medien von Tierheimen, die vor dem Aus stehen, da sie mit einer ungebrochenen Flut an Hunden und schwindenden finanziellen Einnahmen konfrontiert sind. Zudem sorgen verantwortungslose Züchter laufend für Nachschub der „Ware Hund“, da ihnen keine gesetzlichen Schranken aufgezeigt werden. Dieser Kreislauf zu Lasten der Tiere muss durchbrochen werden. Auch heute schon gibt es genügend Tiere, hierunter auch tausende Hunde, die auf die Vermittlung in ein gutes Zuhause warten.

LINK: Alles über sogenannte Haustiere!

Geplanten Welpenhandel bei Zoo Zajac stoppen!
Obwohl auch heute schon abertausende Hunde in Tierheimen und Tierauffangstationen auf die Vermittlung in ein gutes Zuhause warten und verantwortungslose Züchter Hunde massenweise produzieren, plant Zoo Zajac in den kommenden Monaten den zusätzlichen Verkauf von Hundewelpen. Bislang hat der Verkauf von Hunden in stillschweigendem Übereinkommen im Zoohandel nicht stattgefunden – nun bricht Zoo Zajac diese Selbstverpflichtung. Gerade werden die Verkaufsräumlichkeiten für den Welpenhandel bei Zoo Zajac fertig gestellt.

Bitte helfen Sie PETA dabei, die Pläne von Norbert Zajac zu durchkreuzen und nehmen Sie an unserem Aktionsaufruf teil.
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .