Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:57 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 17. August 2009, 07:55

Hundewiese gefunden :) DANKE!!

ich möchte euch einmal im allgemeinen danken :) hab hier im forum die "wegbeschreibung" zur hundewiese gefunden und sind gestern hingefahren!

mein hund ist knapp 5 monate alt und ich glaube das war mit einer seiner schönsten ausflüge! die weite wiese, der teich.... und so viele liebe hunde und besitzer! einfach klasse!!

gibt es hier HH die öfter da sind?

Cecile

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Hundesitterin

2

Montag, 17. August 2009, 10:47

Huhu!

Ich bin da mit meinen Sittinghunden zweimal in der Woche.
Finde es auch sehr schön dort. Und die HUnde auch :D
Das Leben sollte NICHT eine Reise ins Grab sein mit dem Ziel möglichst wohlbehalten und mit einem attraktiven Körper anzukommen, sondern eher seitwärts hineinzuschlittern, Chardonnay in einer Hand, Barbiepuppen und Erdbeeren in der anderen. Den Körper total verbraucht und abgenutzt und dabei jubelnd: "WOH WOH!!! Was für ein Ritt!!!

magdalena

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: bielefeld

Beruf: Pädagogin

3

Dienstag, 18. August 2009, 09:58

wir sind auch sicherlich 3-4 Mal pro Woche da..
das ist einfach schön dort, nicht wahr? endlich mal artgerechte Gänge und Spiele..

Cecile

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Hundesitterin

4

Mittwoch, 19. August 2009, 14:13

Ich finde es da auch so toll, weil man sich auch einfach aus dem Weg gehen kann, wenn man als Mensch da nicht mit einem anderen Menschen zurecht kommt oder der Hund mit einem anderen Hund.

Hoffentlich bleibt das auch so. Diese Pläne mit dem einzäunen der "eigentlichen" Hundewiese scheinen ja auch immer konkreter zu werden :cursing:
Das Leben sollte NICHT eine Reise ins Grab sein mit dem Ziel möglichst wohlbehalten und mit einem attraktiven Körper anzukommen, sondern eher seitwärts hineinzuschlittern, Chardonnay in einer Hand, Barbiepuppen und Erdbeeren in der anderen. Den Körper total verbraucht und abgenutzt und dabei jubelnd: "WOH WOH!!! Was für ein Ritt!!!

5

Donnerstag, 20. August 2009, 16:38

echt?? die wollen das einzäunen?? was für ne fläche soll denn das werden?

Cecile

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Hundesitterin

6

Freitag, 21. August 2009, 12:20

Soweit ich weiß, soll die Wiese hinter dem Teich (nicht die ganz große- sondern die kleinere, die ein bisschen versteckt von Büschen ist) eingezäunt werden.
Das ist wohl die ganz offizielle Freilauffläche für Hunde dort oben.
Das Leben sollte NICHT eine Reise ins Grab sein mit dem Ziel möglichst wohlbehalten und mit einem attraktiven Körper anzukommen, sondern eher seitwärts hineinzuschlittern, Chardonnay in einer Hand, Barbiepuppen und Erdbeeren in der anderen. Den Körper total verbraucht und abgenutzt und dabei jubelnd: "WOH WOH!!! Was für ein Ritt!!!

7

Sonntag, 23. August 2009, 18:10

mhh.... die wiese fanden wir echt toll, natürlich bei dem wetter erst recht den teich. echt schade das dass eingezäunt werden soll!!

aber wir suchen auch irgendwas wo wir zusammen schwimmen können oder einfach mal einen bach oder kleinen fluss wo wir spazieren gehen können. wir wohnen noch nicht lange hier und kennen uns überhaupt garnicht aus :(

wäre unendlich dankbar für ein paar tipps!!! :]

Cecile

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Hundesitterin

8

Montag, 24. August 2009, 17:49

Also ich erkunde auch gerade Bielefeld und Umgebung wo Sookie die 6 Monatsgrenze ankratzt :rolleyes:

Nett fand ichs bis jetzt vorallem Im Furlbachtal (Augustdorf/Stukenbrock ca. 25 km von BI Zentrum entfernt- fürs Navi: Mittstraße- für dich ab da der Straße folgen bis du rechts einen Einstieg findest, die Wegbezeichnung ist A3 und A4 in Wanderroutenkarten- die gibts es in der Touriinformation), in Lämershagen (dieses Gebiet findest du via Google maps) und hinter der Uni. Da gibt es einige Wege wo der Hund angeleint sein muss- aber je weiter nach "hinten Richtung Lohmannhof" raus reißt auch ein 10m langes Bindfädchen ;)
Das Leben sollte NICHT eine Reise ins Grab sein mit dem Ziel möglichst wohlbehalten und mit einem attraktiven Körper anzukommen, sondern eher seitwärts hineinzuschlittern, Chardonnay in einer Hand, Barbiepuppen und Erdbeeren in der anderen. Den Körper total verbraucht und abgenutzt und dabei jubelnd: "WOH WOH!!! Was für ein Ritt!!!

9

Dienstag, 25. August 2009, 12:24

Wo ist die Hundewiese?

Wir sind erst vor 2 Wochen mit unseren Hunden aus China nach Deutschland zurückgekommen und kennen uns gar nicht mehr aus in Bielefeld.


Viele Grüße
anne

Cecile

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Hundesitterin

10

Dienstag, 25. August 2009, 18:01


kennen uns gar nicht mehr aus in Bielefeld.


:D :D Was denn hat sich Bielefeld in den letzten Jahren so verändert?

Die Hundewiese ist an der Promenade der Sparrenburg.
Man kann mit dem Auto bis zur Sparrenburg fahren und dann den Fußweg lang laufen.
Oder mit dem Auto bis zur "Schönen Aussicht" fahren. Dort dann einfach über den Weg gehen und nach rechts abbbiegen. Und auf der linken Seite unterhalb der Promenade ist dann diese Hundewiese.

War das jetzt verständlich oder eher nicht? ^^
Das Leben sollte NICHT eine Reise ins Grab sein mit dem Ziel möglichst wohlbehalten und mit einem attraktiven Körper anzukommen, sondern eher seitwärts hineinzuschlittern, Chardonnay in einer Hand, Barbiepuppen und Erdbeeren in der anderen. Den Körper total verbraucht und abgenutzt und dabei jubelnd: "WOH WOH!!! Was für ein Ritt!!!

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

11

Donnerstag, 17. September 2009, 22:46

Die "Hundewiese" unterhalb der Promenade ist und war auch nie eine offizielle Freilauffläche für Hunde. Sie ist von den Behörden aber immer still geduldet worden, weil sich hier endlich mal die Hartnäckigkeit der vielen Hundebesitzer durchgesetzt hat. :D
Die "offizielle" Freilauffläche" ist das kleine Stückchen Wiese rechts wenn man vom Teich aus zum Wald hochgeht. Das war auch schon mal eingezäunt und es stand ein Schild dort welches aber, kaum das es aufgestellt war, wieder von Geisterhand verschwand. Die Behörden gaben es schließlich auf neue Schilder zu errichten. :thumbsup:

Die Hundewiese wurde weiter von den vielen Hundebesitzern Bielefelds genutzt und ist, wenn man es mal so sagen kann eine kleine friedliche Oase für uns Hundebesitzer wo unsere Hunde das sein dürfen was sie sind...liebenswerte Begleiter und einfach auch mal nur Hunde.
Mit dem Erlaß der Landeshundeverornung war das dann plötzlich vorbei und große Scharen von Beamten des Ordnungsamtes patroullierten die Wege auf und ab. Was damals dort abging, kann ich hier fast nur noch als Wegelagerei bezeichnen. Die Beamten lauerten hinter Büschen und Bäumen und kassierten Unmengen an Verwarngeldern.
Schließlich war dieses Thema so brisant geworden, das der lokale Radiosender darauf aufmerksam wurde und eine Sendung darüber ankündigte. Der Ü-Wagen bezog also Stellung und wartete auf die aufgebrachten Hundebesitzer, die Damen und Herren vom Ordnungsamt allerdings auch. Die Situation wäre beinahe eskaliert, ich weiß es, denn ich war auch da. ;(
Ich bin danach nur noch sehr selten dort hin gefahren. Die Leute vom Ordnungsamt allerdings sind dann wohl auch nicht mehr so oft gekommen. Ein neuer Zaun und ein neues Schild wurden an der "offiziellen" Freilauffläche errichtet....nicht für lange. Die unbekannten "Geisterhände" hatten beides sehr schnell wieder entfernt.
Ich hoffe nur, das die breite Front der steuerzahlenden Hundebesitzer standhält und die Behörden uns und vor allem unseren Tieren dieses winzige Stückchen Freiheit gönnt.
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

MrsGoalkeeper

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Bürotuse

12

Samstag, 3. Oktober 2009, 18:47

Pit Clausen will sich dafür einsetzen..
mehr freilaufflächen, Leinepflicht ändern etc
nun ich bin dabei ihm eine Mail zu schreiben wie die Pläne aussehen...bin gespannt
Ich bin Tierschützer und esse trotzdem Fleisch!

Mein Hund ist ein Jagdhund...da ich keinen Prinzen aufm Pferd haben möchte, sucht er nun den Vampir im Volvo für mich

13

Sonntag, 19. September 2010, 22:58

So, will Pit Clausen das? Von einer weiteren, neuen Freilauffläche habe ich bis jetzt noch nichts gehört...

Aber zum Glück ist "unsere" Wiese noch nicht eingezäunt, und das Ordnungsamt habe ich in den letzten zwei Jahren auch nicht gesehen. Ich bin dort auch oft mit meinem Hund unterwegs, meist auf der "Durchreise" Richtung Habichtshöhe / Eisener Anton.

14

Freitag, 22. November 2013, 13:24

Hey,

der Thread ist zwar schon etwas älter aber ich habe ein paar Fragen zu der bzw den Freilaufflächen in Bielefeld.
Zum einen wo genau in BI gibt es denn alles aktuell Freilaufflächen?
Sind diese Freilaufflächen alle eingezäunt oder nur teilweise?
Und wie verhält man sich auf diesen Freilaufflächen?
Letztere Frage ist dahingehend gemeint ob z.B. alle Hunde frei laufen und wenn meiner frei läuft und wir einem anderen frei laufenden Hund begegnen dürfen sie dann aufeinander zulaufen oder rufen wir die Hunde zunächst zurück? Ich bin noch etwas unsicher da unser Süßer erst vor 3 Wochen bei uns eingezogen ist (er ist schon 2 Jahre). Manche Hundebesitzer wollen es ja nicht dass ein großer Hund auf ihren kleinen zuläuft etc. Deswegen bin ich auf den "normalen" Spaziergängen da immer vorsichtig und würde halt gerne wissen wie es auf den Freilaufflächen ist ob die Hunde sich da einfach begrüßen können und wenn sie sich eben nicht "riechen" können geht es weiter? Wenn ein anderer Hund angeleint ist würde ich meinen natürlich auch zunächst zu mir rufen und anleinen da es ja meist einen Grund hat wenn die Leute ihre Hunde angeleint haben.

vielen Dank im Voraus und liebe Grüße

Beiträge: 574

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

15

Donnerstag, 28. November 2013, 22:26

Pit Clausen will sich einsetzen ...... seit 2009

Pit Clausen will sich dafür einsetzen..
mehr freilaufflächen, Leinepflicht ändern etc
Schon interessant, mal alte Forumseinträge zu sehen. Erreicht hat Pit seit 2009 auf dem Gebiet nichts. Nun steht nächstes Jahr seine Wiederwahl an. Aus Sicht des Tierschutzes überdenke ich schon mal meine Wahlentscheidung.


Pit Clausen will sich dafür einsetzen..
mehr freilaufflächen, Leinepflicht ändern etc
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

16

Sonntag, 1. Dezember 2013, 23:56

Hundefreilaufflächen in Bielefeld

Hallo Mariechen_2805,
auf der Seite:
www.bielefeld.de/ftp/dokumente/FlyerHundefreilauf
findest Du die Informationen zu Deinen Fragen (Zum einen wo genau in BI gibt es denn alles aktuell Freilaufflächen?
Sind diese Freilaufflächen alle eingezäunt oder nur teilweise?)
bezüglich der Freilaufflächen für Hunde in Bielefeld.

Leider sind die Freilaufflächen eine Katastrophe, sieht man von der Promenade ab, da sie winzig sind.
Ich lasse meine Hunde auch im Teutoburger Wald laufen, da es sich hierbei nicht um befriedete Anlagen handelt.

Maike

Anfänger

Beiträge: 29

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Studentin

17

Sonntag, 22. Dezember 2013, 16:00

Da ich ja alle Freilaufflächen in Bielefeld meide kann ich auch die Wälder in und um den Teuto empfehlen.
In NRW gibt es keine Leinenpflicht im Wald während der Brut- und Setzzeit, sprich Hunde dürfen im Wald freilaufen, allerdings nur, wenn sie sich nicht von den Wegen entfernen, nicht jagen und Rücksicht genommen wird auf andere Waldspaziergänger. Allerdings sind die Wege so weitläufig, dass man selbst bei traumhaftem Wetter stundenlang im Wald unterwegs sein kann ohne eine Menschenseele zu treffen :)

Olderdissen als Freilauffläche ist die einzige, die ich noch begrenzt empfehlen kann, da man einfach sieht, wenn sich andere nähern und man alles im Blick hat.
Die Wiese an der Sparrenburg/Promenade ist für mich der volle Reinfall, da hier meiner Erfahrung nach zum großteil Menschen unterwegs sind, die weder ihren eigenen Hund noch ihre eigene Kompetenz einschätzen können. Läuft man mit einem angeleinten Hund über die Wiese wird man noch doof angemacht. (Der arme Hund, der darf wohl nichts und muss immer angeleint laufen...) Sorry, aber wenn ich ne große Runde drehe geht eben für mich ein Stück über diese Wiese und ich finds einfach frech mir sowas anhören zu müssen. Ich verlange gar nicht, dass alle Hunde angeleint werden, wenn ich mit meinem angeleinten Hund komme, aber ich erwarte, dass die Hunde zurück gerufen werden und nicht jeder Fiffi menen Hund begrüßen kommt.

Die Parks generell in Bielefeld haben eine Leinenpflicht, und ich muss ehrlich sagen, ich finde die Leinenpflicht gut. Denn irgendwo muss ich mit meinem Hund auch mal laufen, ohne ständig Panik zu haben, dass um die Ecke ein weniger erzogener Hund kommt und denkt meinen Hund begrüßen zu müssen.
Einen Hund abzuleinen ist gewiss toll ( mach ich mit meinem Hund auch) aber der Hund sollte im Gehorsam stehen, sich abrufen lassen und auch auf einer Hundewiese nicht jeden Begrüßen.
Ob Pit Clausen was ändern wird oder nicht will ich nicht sagen, kann ich auch nicht. Ich hoffe nur, dass die Leinenpflicht in Parks bestehen bleibt und gerne darf man das nicht einhalten auch härter Bestrafen...

Helmut

Profi

Beiträge: 574

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

18

Freitag, 10. März 2017, 00:00

Ein Hundewald für Bielefeld?

http://www.bi-buergerwache.de/

Vortrag und Diskussion






»[b][b]Ein Hundewald für Bielefeld?[/b]« > mehr lesen[/b]

Veranstalter: Ratsgruppe Bürgernähe / Piraten

mit dem Verein Hundefreunde Bergststadt Wildemann e.V.

und den Hundefreunde Bielefeld
Samstag, 11. März 2017
14.00 - 16.00 Uhr, Saal (Raum 07, EG.)
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

Ähnliche Themen