Sonntag, 21. Januar 2018, 02:43 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lyn

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Bielefeld

1

Dienstag, 31. März 2009, 16:47

Sandy

Am 25.03.09 musste ich meine geliebte Sandy auf den letzten Weg begleiten, ich war bis zum Anfang der Regenbogenbrücke bei ihr.

Es tut unbeschreiblich weh mein Baby, meine Freundin, meine Vertraute und fast 13 Jahre Weggefährtin zu verlieren, sie war mein Lebenselexier, eine große Liebe.

Ich musste mit ihr diesen Weg gehen um ihr große Qualen und Schmerzen zu ersparen. In den letzten 6 Wochen hat sich ein inoperabler Darmtumor gebildet.

Diese Diagnose letzte Woche hat mich völlig aus der "Bahn geworfen" ich konnte es nicht fassen, hätte es nur einen Funken an Hoffnung gegeben, wir hätten alles versucht, aber leider gab es keine Hoffnung.



Auf diesem Wege möchte ich auch dem Bielefelder Tierheim mitteilen, dass meine Hündin von uns gegangen ist. das Tierheim hat mit am 12.06.96 einen winzigen Welpen anvertraut, aus diesem Welpen ist eine absolute und über alles geliebte Traumhündin geworden.



Ich habe Sandy: die damals vom Tierheim Diana getauft wurde mit der Registrier-Nr.: A-0711-1996-1 übernommen. Sie wurde als Mischlingshündin aus vier verschiedenen Rassen angegeben. Ich war mit Sandy zum vorstellen nochmals im Tierheim, als sie 9 Monate alt war, die Tierheimmitarbeiter und auch Fr. Snelting haben sie für einen Rhodesien Ridgeback gehalten und genau das war SANDY, vom Aussehen und Charakter, es gibt überhaupt keinen Zweifel.



Wir trauern unvorstellbar um unsere geliebte Sandy und vermissen sie unendlich. Eines Tages werden wir mit Liebe und Stolz auf die gemeinsamen Jahre zurück blicken.

Sie hat uns enorm viel gegeben und geschenkt und da ich wusste das unsere Zeit nur begrenzt ist haben auch wir alles getan um einen glücklichen und zufriedenen Hund ein Zu hause zu geben. Da wir ein absolute Problemelose und zufriedene Hündin hatten, die immer total lieb war, hoffe ich das wir das auch hingekriegt haben.



Traurige Grüße

Evelyn

Mops

Anfänger

Beiträge: 7

Wohnort: Bielefeld

2

Dienstag, 31. März 2009, 21:12

Sandy

Liebe Evelyn,

habe schon in einem anderen Forum über Deinen großen Verlust gelesen.

Du hast so lieb von Ihr geschrieben und ich fühle mit Dir.

Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung.

Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in stille Freude.

Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich. (D. B.)



Traurige Grüße

Kerstin

lyn

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Bielefeld

3

Samstag, 4. April 2009, 20:59

RE: Sandy


Liebe Evelyn,

habe schon in einem anderen Forum über Deinen großen Verlust gelesen.

Du hast so lieb von Ihr geschrieben und ich fühle mit Dir.

Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung.

Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in stille Freude.

Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich. (D. B.)



Traurige Grüße

Kerstin



Liebe Kerstin,

ich Danke Dir für Deine lieben Worte.

Ja wenn die Trauer über diesen schweren Verlust ein wenig erträglicher ist, werden wir mir Freude und unendlicher Dankbarkeit auf die wundervollen Jahre mit Sandy

und das was sie uns geschenkt hat zurück blicken.

LG

Evelyn