Freitag, 27. April 2018, 05:20 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

teutoelfe

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Bielefeld

1

Samstag, 29. Dezember 2007, 17:13

Vegetarisches...

Sauerkrautlasagne
Man nehme:
200 g grüne Lasagneplatten solche,die man nicht vorher kochen muß!
2 Dosen Weinsauerkraut, je 400 Gramm Füllmenge
1 kleine Dose Ananas in Stücken
1 Zwiebel
40 Gramm Butter
500 Gramm Porree
1 Becher Creme fraiche
1 Becher saure Sahne
100 g geraspelter Gouda
2 Esslöffel Tomatenmark
und Salz + Pfeffer zum Abschmecken
Die Zwiebel schälen, würfeln und in der Butter kurz anbraten. Die abgetropften Ananasstückchen, den kleingeschnittenen Porree und das Sauerkraut zufügen und mit Salz, Pfeffer und Tomatenmark würzen. Nun die saure Sahne und das Creme fraiche beigeben und alles verrühren. Eine Auflaufform fetten und mit Lasagneplatten auslegen. Nun etwas von der Sauerkrautmasse daraufstreichen, Lasagneplatten drauf - wiederholen.... Als letzte Schicht wieder Sauerkrautmasse und diese mit dem Käse bestreuen. Im Ofen bei 180° 30 Minuten backen und fertig ist der Alptraum aller Italiener.
(mit Erlaubnis kopiert aus dem Kochstudio vom Flirtdorf.de)

teutoelfe

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Bielefeld

2

Samstag, 29. Dezember 2007, 17:15

Vegetarisches...

Französische Zwiebelsuppe

Französische Zwiebelsuppe vegetarisch

In Frankreich gehört die Zwiebelsuppe als Vorspeise einfach dazu. Die orginale selbstgemachte Zwiebelsuppe wird mit Sherry und Weißwein zubereitet. Aber keine Angst; betrunken werden Sie von der vegetarischen Zwiebelsuppe nicht, denn der Alkoholgehalt wird durch das Kochen auf ein Minimum reduziert.



Zutaten:
1200g Zwiebeln
1 Liter Gemüsebrühe
Olivenöl
1 Schuß Sherry
1/4 Liter Weißwein
Merrsalz
frisch gemahlener Pfeffer
Baguette
geriebener Gouda

Zubereitung:
Die Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Einen Topf mit Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln ca. 3 Minuten goldgelb anbraten. Die Gemüsebrühe und den Weißwein dazu geben und einmal aufkochen lassen. Zugedeckt auf schwacher Hitze 15 Minuten kochen lassen.

ln der Zwischenzeit das Baguette in Scheiben schneiden und mit geriebenen Käse bestücken. Den Backofen vorheizen auf 200 Grad. Nun die Baguette Scheiben in den Ofen geben und ca. 10 Minuten backen, bis der Käse zerlaufen ist.

Zurück zur Zwiebelsuppe. Nun die Suppe mit einem Schuss Sherry nachwürzen und nach Belieben etwas Salz und Pfeffer dazu geben und weitere 5 Minuten kochen lassen.

Die französische Zwiebelsuppe in tiefe Teller verteilen und mit die Baguette Scheiben mit Käse auf der Suppe dekorieren. Dazu ein halbtrockenen Weißwein und etwas Weißbrot reichen. Bon appetit!
(Mit Erlaubnis kopiert aus dem flirtdorf.de)

teutoelfe

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Bielefeld

3

Samstag, 29. Dezember 2007, 17:18

Vegetarisches...

Pikanter Grünkohlauflauf

1kg Grünkohl blanchieren,abtropfen lassen und grob hacken,3mittelgroße Zwiebeln grob würfeln,
400g Möhren und600g Kartoffeln putzen und in nicht so dünne Scheiben schneiden.Zwiebeln in
heissem Butterschmalz andünsten,kartoffeln und Möhren dazu geben und kurz mitdünsten dann
den Grünkohl und200ggetrocknete halb weiche Aprikosen zufügen.1/2ltr.gemüsebrühe auffüllen
mit Salz Pfeffer undZucker würzen und alles ca.40Minuten schmoren lassen.In der zwischenzeit
100g Raclettkäse würfeln oder reiben und mit 200g Schmand und 5Eßl.Milch verrühren.Grünkohl
gut abschmecken in eine gefettete Auflaufform geben und die Schmand-Käsemasse darüber geben.
im vorgeheitzeten Ofen bei Umluft 175 Grad ca.30min.backen.


1 Grünkohl;
2 Zwiebeln;
1 Apfel (Boskop);
4 Kartoffeln;
Soja nach Fleischwürfelart (Reformhaus);
1 pflanzlicher Gemüsebrühwürfel; Paprika;
Pull-Bibber (grob gehackter, roter Paprika); Pflanzenöl;
Margarine;
Salz,
Pfeffer

Zubereitung:
Die Sojawürfel in heißer Gemüsebrühe einweichen, die Brühe scharf würzen, damit die Sojawürfel Geschmack bekommen und eine halbe Stunde einweichen lassen.
Den Grünkohl kochen. Den Apfel grob würfeln und mit dem Grünkohl verkochen. Die Kartoffeln würfeln und parallel abkochen. Die Zwiebeln grob würfeln. Die Sojawürfel aus der Brühe heben, abtropfen lassen oder die Brühe etwas ausdrücken.
Die Sojawürfel in Pflanzenöl mit einem Drittel der Zwiebeln zusammen anbraten und nach Geschmack würzen. Grünkohl, Kartoffeln, Zwiebeln, Gemüsebrühe und die angebratenen Soja- Fleischwürfel mit Zwiebeln in einen Topf geben. Mit Margarine zusammen umrühren, anrichten.
(kopiert aus dem Kochstudio vom: Flirtdorf.de)

nickie

Schüler

Beiträge: 57

Wohnort: Detmold

4

Montag, 31. Dezember 2007, 10:26

Vegane Hühnchen Spieße

vegane Spieße...hmmm lecker!

Warum auf leckere vegane (wie) Hühnchenspieße verzichten, wenn es auch eine leckere vegane Alternative gibt? Für dieses vegetarische Rezept verwenden wir "vegane Hühnerspieße" von Vegefarm.

Zutaten:

8 geröstete vegane Hühnchenscheiben (VegeFarm)
2 Holzspiesse

1 kleine Möhre
100g Erbsen
1/2 Kochbanane (erhältlich im Obst und Gemüse Laden)
2 Knoblauchzehen
1 kleine Zwiebel
1 TL Grüner-Thai-Curry
1 Stück Zitronengras
6 Blätter Thai-Basilikum
2 Zitronenblätter
1 TL Zucker
prise Salz, Pfeffer
1 Tasse Kokosmilch

Dazu: Duft- Reis (erhältlich im China Laden)!

Benötigte Küchenutensilien


Zubereitung
Als erstes schneiden Sie die Zwiebeln, den Knoblauch und die Möhren in kleine Stücke. Den Knoblauch wenn möglich pressen.
Die Kochbananen schälen und in Scheiben schneiden. Die Kochbananen geben Sie als erstes in die Pfanne und braten diese an. Nun geben Sie die Zwiebeln, den Knoblauch und den grünen Thai Curry hinzu. Die Erbsen und Möhre zufügen und kräftig anbraten. Zum abschließenden Würzen geben Sie das Zitronengras, die Zitronenblätter und den Thai-Basilikum dazu. Nun mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Nachdem alles gut angebraten ist mit der Kokosmilch aufgiessen und aufkochen lassen. Die Pfanne nun vom Herd nehmen und die Kochbananen in Scheiben unterrühren.

Die vegane Hühnchenspiesse in eine extra Pfanne geben und goldbraun anbraten. Danach legen Sie die Zutaten auf den Duft Reis und übergießen die veganen Hühnerspieße mit der Sauce aus der anderen Pfanne. Fertig und Guten Hunger!