Mittwoch, 24. Januar 2018, 11:33 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

teutoelfe

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Bielefeld

1

Sonntag, 18. November 2007, 16:10

Vegetarier schon immer...

Als ich 5 Jahre alt war und ich mich für die Herkunft einer Leberwurst interessierte, dann mitgeteilt bekam, dass sie nicht auf einem Baum wächst habe, habe ich trotz Protest meiner Eltern nichts mehr gegessen, wofür einTier sterben musste

Miene Kindheit liegt nun schon lange zurück, meine Liebe zu Tieren ist geblieben.

Ich möchte mit meinem Beitrag den "neuen" Vegies" sagen, dass sie sich nicht einreden lassen sollen, dass man Tierkörperteile braucht um gesund zu sein.

Ach ja, selbst mein erster Hund war zu 90% eine Vegetarier...und hatte ein super langes gesundes Leben...(19 Jahre)

Pe Tra

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Leopoldshöhe

Beruf: kauf. Angestellte

2

Donnerstag, 1. Dezember 2011, 07:55

Vegetarische Kinder

Das kann ich nur bestätigen. Mein Sohn hat noch nie in seinem Leben Fleisch gegessen. Inzwischen ist er 13 Jahre alt und gedeiht prächtig. Ist fast nie krank und macht sehr viel Sport. Ganz oft bekomme ich zu hören, dass das so geht und er trotzdem so gedeiht? - Oh ja, es geht!!!!

Maike

Anfänger

Beiträge: 29

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Studentin

3

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 10:24

nicht dass ich ein problem mit vegis habe, war selbst einer. aber ich finde es nicht ok ein kind vegi zu ernähren! ich finde, ein kind sollte sowas selbst entscheiden, sprich, wenn es mag soll es fleisch essen, wenn es nicht mag, dann eben nicht.
weihterhin finde ich es schwer bescheuert einen hund vegetarisch zu ernähren....schön, dass er 19 jahre alt wurde...aber das beispiel is so als würde ich sagen, meine oma hat immer geraucht und wurde 102, ne andere sagt dann meine oma hat kerngesund gelebt und wurde nur 68.....son vergleich is bullshit...

Benny

Schüler

Beiträge: 147

Wohnort: Bielefeld

4

Sonntag, 11. Dezember 2011, 16:34

Genauso, wie ich nicht auf die Idee käme, ein Pferd mit Mettwurst zu füttern, wäre es für mich undenkbar, einen Fleischfresser wie den Hund oder die Katze vegetarisch ernähren zu wollen. Die Natur hat den Verdauungstrakt, das Gebiss usw. für die Nahrung optimiert, die sie für das jeweilige Tier vorgesehen hat- wir Menschen, in deren Obhut sich diese Lebewesen befinden, sollten uns an die Massgabe halten und nicht versuchen, der Natur ins Handwerk zu pfuschen!!

5

Sonntag, 11. Dezember 2011, 22:05

Genauso, wie ich nicht auf die Idee käme, ein Pferd mit Mettwurst zu füttern, wäre es für mich undenkbar, einen Fleischfresser wie den Hund oder die Katze vegetarisch ernähren zu wollen. Die Natur hat den Verdauungstrakt, das Gebiss usw. für die Nahrung optimiert, die sie für das jeweilige Tier vorgesehen hat- wir Menschen, in deren Obhut sich diese Lebewesen befinden, sollten uns an die Massgabe halten und nicht versuchen, der Natur ins Handwerk zu pfuschen!!
:thumbsup: