Weitere Hunde finden Sie unter »VERMITTLUNGSHILFEN«


Violetta

Violetta ist eine kleine Maltesermischlingshündin, die am 20.11. ins Tierheim zurückgebracht wurde.

Sie war in eine Familie mit drei Kindern vermittelt worden, aber es hatte sich gezeigt, das Violetta wie eine kleine Klette an der Mutter hing, mit den beiden größeren Kindern  nicht rausgehen wollte und das jüngste, 10 Monate alte Kleinkind anknurrte.

Violetta braucht zum Glücklich sein definitiv nur einen Menschen und am liebsten eine Frau.

Sie ist stubenrein, bleibt stundenweise allein und ist in der Wohnung sehr brav und angenehm ruhig.

Mit ihrer Bezugsperson geht die einjährige Hündin gerne und auch lange spazieren. Mit Artgenossen ist die Kleine gut verträglich.

Leider musste vor wenigen Tagen operativ ein Auge entfernt werden, dies wird den Hund aber langfristig nicht behindern und kaum sichtbar sein, wenn das Wuschelfell nachgewachsen ist.


Sarah

Sarah ist 4 Jahre alt. Sie wurde am 9.12. im Tierheim Luban/ Polen abgegeben, weil ihr Besitzer ins Ausland ausgewandert ist.

Zwei Jahre hatte die kastrierte Hündin vergeblich auf ein neues Zuhause gewartet.

Mitte November bekam sie einen freien Platz im Tierheim Bielefeld und damit eine große und neue Chance die Tierheimzeit endlich hinter sich zu lassen.

Sarah ist eine freundliche, angstfreie und aufmerksame Hundedame, die in der neuen Umgebung derzeit noch sehr aufgeregt ist und stark an Leine zieht. Dies soll in Polen jedoch nicht so gewesen sein.

Die eher zierliche Schäferhündin hat vermutlich vorher im Haus gelebt. Sie kennt das Kommando „sitz“ und „gib Pfote“ und hört gut auf ihren Namen. Mit Artgenossen ist sie gut verträglich. Einer Bezugsperson wird sie sich vermutlich eng anschließen und eine tolle Begleiterin se


Paddy

Der kleine Terriermischling Paddy ist erst 6 Monate alt und hat bei einer 85jährigen Dame gelebt.

Aktuell befindet diese sich im Krankenhaus, aber es steht bereits fest, dass sie sich in Zukunft nicht mehr um Paddy kümmern kann.

Ab 29.11. wird der kleine Hund zur Neuvermittlung freigegeben.

Paddy ist ein quirliger kleiner Kerl, dem es sicher noch an Grunderziehung mangelt.

Aber er ist sehr freundlich, sozialverträglich und auch an größere Kinder gewöhnt.

Der junge Hund ist als Familien und -Anfängerhund geeignet.



reserviert

Lupina & lulo

Die beiden kleinen Yorkymischlinge Lulo und Lupina sind Geschwister und sieben Jahre alt.

Sie wurden wegen Zeitmangel bei einer spanischen Tierschutzorganisation abgegeben und kamen Mitte November mit Flugpaten nach Deutschland.

Lulo und Lupina sind etwa 25 cm hoch und wir würden sie sehr gerne in ein gemeinsames Zuhause vermitteln.

Das nette Duo hat bisher in der Wohnung gelebt und ist absolut unkompliziert.

Sie sind sehr anhänglich, folgsam, kinderfreundlich und auch an das Mitfahren im Auto gewöhnt.

Draußen sind beide Hunde sehr verträglich mit Artgenossen, in ihrem Zuhause duldet die kleine Hündin jedoch keinen bellenden Mitstreiter.

Beide Hunde sind bereits  kastriert.


Neuzugänge aus Rumänien

Die SMEURA in Rumänien beherbergt heute über 5000 Straßenhunde und ist damit das größte Tierheim der Welt.
Die einzige Chance den bestehenden Tierbestand zu reduzieren und wenigstens einigen Hunden die Chance auf ein richtiges und schönes Zuhause zu bieten sind regelmäßige Transporte nach Deutschland. Unsere Kapazität ermöglichte es dem Hilferuf zu entsprechen und noch einmal sechs rumänische Vierbeiner bei uns aufzunehmen. Fünf davon stellen wir hier schon mal vor.

Alle Hunde müssen noch an viele Dinge des täglichen Zusammenlebens gewöhnt werden.

Dabei kann ein zweiter Hund sehr hilfreich sein. Für ein Leben in der Stadt, sind die Hunde in der Regel nicht geeignet. Oftmals haben rumänische Hunde die Neigung Wachambitionen zu entwickeln, wenn sie sich eingewöhnt haben und sind deshalb nicht für Hundeanfänger geeignet.

 

 

 

 

reserviert

Koka

Samojeden- Colliemischling

Schulterhöhe etwa 50 cm

weiblich, kastriert

geboren 20111, Narbe über der Schnauze

Koka ist zwar noch etwas schüchtern, sucht aber den Kontakt zu Menschen und  lässt sich sehr gerne beschmusen.

Sie läuft bereits an der Leine, hat aber noch Angst vor Straßenverkehr.

Mit Artgenossen ist Koka sehr verträglich.


reserviert

Konrad

Cavalier King Charles- Mix

Schulterhöhe ca 35-40 cm

männlich, kastriert

geboren July 2015

Konrad hat vermutlich zuvor bereits in der Wohnung gelebt. Er ist ein kontaktfreudiger Vierbeiner, der immer die Nähe zum Menschen sucht.

Konrad kuschelt gerne und ist mit Artgenossen verträglich.Er kann schon gut an der Leine laufen.


Kara

Collie-Mix

weiblich, kastriert

Schulterhöhe etwa 45 cm

geboren 2014

Kara sucht zwar die Nähe zum Menschen, ist aber noch sehr vorsichtig und unterwürfig.

Derzeit ist Kara etwas übergewichtig. Mit Artgenossen ist sie gut verträglich.

 


Kevin

Schäferhundmix

männlich, kastriert

Schulterhöhe ca. 50 cm

geboren März 2016

Kevin ist derzeit noch sehr ängstlich. Er versteht sich gut mit Artgenossen und hat auch schon einen ersten Spaziergang bewältigt.

Gelingt es den Tierpflegern den jungen Rüden anzulocken, fällt er erst mal in

" Totenstarre". Vermutlich wird er aber schnell auftauen.


Kalli

Schnauzer Mix

männlich, kastriert

Schulterhöhe ca. 40 cm

geboren September 2016

Kalii ist kleiner, als er auf dem Foto wirkt.

Hinter derzeit noch sehr viel Angst und Unsicherheit, verbirgt sich mit Sicherheit  ein vorwitziger Schelm.

 Ob der Kleine als Familienhund geeignet ist, lässt sich derzeit noch nicht beurteilen. Kalli muss erst einmal ankommen und sich an die neue Umgebung gewöhnen.

 Auch er ist nicht für die Stadt, sondern für eine eher ruhige Umgebung geeignet. Derzeit ist der bärtige Vierbeiner noch nicht leinenführig.

 

 


Saphir

Die große schlanke Mischlingshündin Saphir wurde im August 2017 im Tierheim aufgenommen und kommt aus dem größten Tierheim der Welt, der Smeura in Rumänien.

Saphir ist ein gutes Jahr alt und hat mit Menschen ganz sicher schon schlechte Erfahrungen gemacht.

Sie ist zwar sehr neugierig, nähert sich fremden Menschen aber immer  sehr vorsichtig und bereit jederzeit wieder die Flucht zu ergreifen.

Auch bei Menschen zu denen sie regelmäßig Kontakt hat, reagiert Saphir bei plötzlichen Bewegungen, die in ihre Richtung gehen, immer noch  schreckhaft.

Saphir braucht  einen Beschützer, einen Menschen, auf den sie sich verlassen kann. Der sie an seine Seite nimmt und ihr selbstsicher zeigt wie schön das Leben sein kann.

Da sich Saphir sehr an anderen Hunden orientiert, wäre ein zweiter, souveräner Vierbeiner bei der Eingewöhnung sehr hilfreich. Die junge Hündin ist mit Rüden und Hündinnen sehr verträglich.

Ein eingezäunter Garten in einer eher ruhigen Wohngegend sollte vorhanden sein.

 

 


Möhrchen

Vielleicht erinnerte seine Fellfärbung den Besitzer an eine Karotte, so dass der Dackelmischling seinerzeit zu dem ungewöhnlichen Namen Möhrchen kam.

Möhrchen ist 10 Jahre alt. Sein Besitzer, ein älterer Herr ist sehr schwer erkrankt, so dass der Hundesenior von Angehörigen Ende Oktober ins Tierheim gebracht wurde. Inzwischen ist klar, dass er den Hund nicht mehr zurücknehmen kann.

Möhrchen reagierte zunächst sehr verstört auf die fremde Umgebung, war sehr ängstlich und wollte sich nicht anfassen lassen.

Inzwischen ist der kompakte Dackelmischling aber sichtlich aufgetaut und ein toller Kerl. Er verträgt sich sehr gut mit Artgenossen und ist trotz seines Alters ein aktiver und kerniger Bursche, der mit Menschen keinerlei Berührungsängste mehr zeigt.

Möhrchen ist stubenrein und fährt gerne Auto. Mit Kindern hat er nie zusammen gelebt.

Für ihn suchen wir rüstige Rentner oder Menschen, die viel Zuhause sind.


Arrow

Der siebenjährige Colliemischling Arrow wurde Ende Mai, 2 Jahre nach seiner Vermittlung,  ins Tierheim zurückgebracht, weil seine Besitzerin aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr mit dem Hund spazieren gehen konnte. Er war damals, vermutlich durch mangelnde Bewegung, ein echter Moppel, hat sein Gewicht aber jetzt normalisiert.

 

Warum Arrow  immer noch keinen Interessenten gefunden hat, ist eigentlich unverständlich.

 

Er ist ein aufgeschlossener, aufgeweckter und sehr anhänglicher Knuddelbär. Vom Temperament her ist er eher ein ruhiger Typ, der es jedoch als seine Pflicht ansieht, Ungewöhnliches und fremde Besucher lautstark zu melden. Auch andere Vierbeiner bellt Arrow erstmal an.

 

Aus diesem Grund ist der kastrierte Rüde  nicht für ein Mehrfamilienhaus geeignet.

 

Arrow bleibt stundenweise allein und ist an größere Kinder gewöhnt.

 

Achtung! Bei Arrow wurde eine Sehbehinderung auf beiden Augen festgestellt. Diagnostische Abklärung folgt!

 

 


Bolek

Bolek ist ein hübscher, mittelgroßer Colliemischlingsrüde der vor 6 Wochen durch das Tierheim Bielefeld in ein neues Zuhause vermittelt wurde.

Im Tierheim hatte sich Bolek sehr freundlich und aufgeschlossen präsentiert, so dass es gleich mehrere Interessenten für ihn gegeben hatte.

Im seinem neuen Zuhause fixierte sich der Hund extrem auf seine Bezugsperson und ließ nach kurzer Zeit niemanden mehr in ihre Nähe. Auch den Freund der Besitzerin, der nur am Wochenende nach Hause kam. duldete er nicht in der Wohnung.

Ein großes Problem, mit dem die neue Besitzerin schnell überfordert war.

Bolek wurde am 30.10. schweren Herzens ins Tierheim zurückgebracht. Seiner Besitzerin gegenüber hatte sich der kastrierte Rüde vorbildlich verhalten, aber fremde Besucher zu akzeptieren, wird wohl für Bolek immer ein Problem bleiben.

Mit Artgenossen ist der etwa vierjährige Rüde sehr verträglich. Für ihn suchen wir eine erfahrene Hundefreunde mit einer räumlichen Trennungsmöglichkeit von Besuchern.


Jafar

Anfang Oktober nahm das Tierheim vier sogenannte „Langzeitinsassen“ aus einem polnischen Tierheim in Luban auf.

Der keine Mischlingsrüde Jafar ist etwa 10 Jahre alt und  hatte dort bereits seit November 2014 ( !) vergeblich auf einen Interessenten gewartet.

Dabei ist er so ein braver, menschenbezogener und verschmuster Teddybär.

Jafar ist mit Hündinnen sehr gut verträglich, bei Rüden entscheidet schon mal die Sympathie. Er bewohnte in Polen gemeinsam mit einem weiteren Rüden einen Zwinger und die beiden haben sich gut verstanden. Jafar läuft gut an der Leine und ist ein ruhiger Beifahrer im Auto. Auch bei einem damaligen  Besuch beim Hundefriseur benahm sich Jafar vorbildlich und ließ die ganze Prozedur wie baden und schneiden ganz entspannt über sich ergehen.

Für ihn suchen wir möglichst ein ebenerdiges Zuhause mit kleinem Garten.


vermittelt

Tin-Tin

Tin- Tin ist ein kleiner, 2 jähriger Prager Rattler, der im September über Ebay Kleinanzeigen verkauft worden war.

Seine neue Familie gab ihn kurze Zeit später im Tierheim ab, weil Tin- Tin eifersüchtig auf den bereits vorhandenen Hund reagierte.

Wie der kleine Hund in der Vergangenheit gelebt hat, ist leider nicht bekannt.

Er ist aber ein sehr anhänglicher Vierbeiner, der immer die Nähe zu seiner Bezugsperson sucht,gerne auch mal auf dem Schoß sitzt und seinen Menschen nicht gerne mit einem Artgenossen teilen möchte.

Tin- Tin hat eine leichte, vermutlich neurologische  Störungen im Bewegungsablauf, die ihn aber nicht behindert und mit der er uneingschränkt leben kann. Allerdings sollte sein neues Zuhause möglichst ebenerdig sein.

Er ist draußen gut verträglich mit Artgenossen und kann auch ohne Leine geführt werden. Nach einer Eingewöhnungszeit bleibt der kleine Rüde stundenweise alleine. Tin-Tin ist gut für einen ruhigen Haushalt, ohne kleine Kinder geeignet.

 

 


Ommi

Wie der Name schon sagt: Ommi ist schon etwas älter. Sie selbst zählt sich aber nicht zum alten Eisen.

Gemeinsam mit 5 anderen Hunden kam sie aus der Smeura, dem größten Tierheim der Welt. Hier in Deutschland meistert sie die ersten Spaziergänge mit Bravour.

Sie hat ganz sicher in ihrem bisherigen Leben in der Nähe von Menschen gelebt, sie ist neugierig und aufgeschlossen.

Ommi sollte ebenerdig wohnen und gerne mit kleinem Garten oder einer Terrasse zum Sonnen.

Kinder sollten mindestens 10 Jahre alt sein.

Wir vermuten, daß sie ihr neues Zuhause bewachen wird. Sollte dies nicht erwünscht sein, sollte von Anfang an dagegen gesteuert werden.

 

 

 


vermittelt

Scabby

Der schwarze Mischlingsrüde Scabby ist 2 Jahre alt und etwa 40 cm hoch.

Der eher zierliche und optisch sehr ansprechende, kastrierte Rüde kam vormals von der Smeura aus Rumänien zu uns nach Bielefeld.

Scabby, der im vertrauten Umfeld und mit vertrauten Bezugspersonen ein sehr fröhlicher, intelligenter und anhänglicher Vierbeiner ist, verändert sein Verhalten schnell, wenn fremde Menschen ins Spiel kommen.

Sofort stuft er diese  als „unbekannte Gefahr“ ein und geht erstmal auf Nummer sicher. Das heißt: Vertreiben und möglichst in die Flucht schlagen. Notfalls schreckt Scabby, neben allen Anstrengungen, wie knurren und bellen, dabei  nicht davor zurück zuzuzwicken.

Die Ursache seines Verhaltens beruht, wie häufig bei rumänischen Straßenhunde, auf traumatische  Erfahrungen und den Verlust von Grundvertrauen.

Was Scabby braucht ist eine ruhigen und sicheren Hundeführer bzw. Hundefühererin, da seine Unsicherheit bei fremden Männern besonders groß ist.

Die Führung des Hundes muss klar, also für den Hund sicher einzuschätzen sein.

Scabby ist nicht als Familien und Anfängerhund geeignet. Er ist stubenrein, bleibt stundenweise allein, ist verträglich mit Artgenossen.

Eine Maulkorbgewöhnung wurde durchgeführt.


reserviert

Celine

Die kniehohe Mischlingshündin Celine ist 10 Monate alt und kam im März aus der Smeura von Rumänien zu uns.

Die junge und lustige Hündin ist bei vertrauten Menschen sehr anhänglich, sie liebt andere Hunde und orientiert sich stark an ihnen. An der Leine läuft sie bereits gut mit, eine Vermittlung scheiterte aber bisher daran, das Celine vor allen fremden Menschen, insbesondere Männern, große Angst hat und sich weigert auch nur einen einzigen Schritt mit diesen mitzugehen.

Gesucht werden daher Hundefreunde mit einem sicher eingezäunten Grundstück, um mit Celine den „Sprung in das kalte Wasser“ zu wagen.

Ein Zweithund könnte bei der Eingewöhnung sehr hilfreich sein.

 https://www.youtube.com/watch?v=iM2T3zM-i5g



Haku

Vor fast einem Jahr kam der kleine strubbelige Bruno aus Rumänien nach Deutschland. Der 3 jährige Rüde zog in eine Pflegestelle, die ihm alle Zeit der Welt gab, um an zu kommen und Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen.

Doch Bruno zog sich in ein Zimmer zurück und zeigte ziemlich deutlich das er keinen Kontakt wollte. Bei jeder Annäherung lief er panisch weg und schnappte um sich. Seine Geschäfte verrichtete er auf einem Handtuch. ...Uns war klar Bruno muss zu seinem Glück gezwungen werden, und dann hieß es frei nach dem Motto:“ Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.“Der wuschelige Rüde wurde von uns eingefangen und bekam einen Maulkorb verpasst.

Dann kam das volle Programm: Haku wurde bis zur Unendlichkeit angefasst, gekuschelt und einfach überall mit rum geschleppt. Ja, seine erste Woche in seiner neuen Pflegestelle war hart aber es hat sich gelohnt. Bruno heißt jetzt Haku, den Namen hat er aus dem Film Chihiros Reise ins Zauberland. In dem Film war Haku in einer Welt die im schrecklich schien, sich aber als gar nicht schlimm herausstellte. Haku läuft inzwischen problemlos an der Leine und  ist verträglich mit Hunden und Katzen. Er hat eine enge Beziehung zu seiner Bezugsperson aufgebaut und kann sogar schon ohne Leine geführt werden. Da er viele Umweltreize noch nicht kennt, suchen wir ein Zuhause in eher ländlicher Umgebung. Hundeerfahrung, zum weiteren Training, sollte auf jeden Fall vorhanden sein.


Daisy

Daisy ist eine einjährige Collie Jagdhund Mischlings Hündin und kam  Ende Juni aus der Smeura in Rumänien zu uns nach Deutschland.

Daisy ist im Umgang mit Menschen noch sehr unterwürfig und etwas unsicher. Für sie suchen wir souveräne Menschen, die ihre Sicherheit vermitteln und die ihr konsequent,  aber liebevoll die Welt zeigen.

Im Umgang mit anderen Hunden zeigt  sich Daisy sehr selbstbewusst und hat gern alles im Griff.  Futter und ihre Menschen teilt sie nicht gern mit Artgenossen und macht dies auch  deutlich, daher wäre für Daisy ein Einzelplatz am besten. Die große Hündin ist nicht für ein Leben in der Stadt geeignet, eine ländliche Umgebung und ein eingezäunter Garten, wären für sie optimal.

Auf Grund einer angeborener Hüftsgelenkserkrankung ist Daisy nicht für Hundesport geeignet, bewältigt aber normale Spaziergänge ohne Probleme.

Daisy war bereits einmal vermittelt, kam aber zurück, da ihr Schutztrieb so ausgeprägt ist, dass der Mann der Familie sich im Haus nicht mehr bewegen durfte. 

Bevorzugt wird nun ein Hundeerfahrener Haushalt. Daisy ist bereits an einen Maulkorb gewöhnt.

 

 

 


Bobby

Bobby landete über mehrere Umwege im Tierheim Bielefeld.

Er ist ein großer, sehr anhänglicher Mischlingsrüde, der seine Aufgabe, seine neuen Menschen zu schützen, vielleicht etwas zu ernst nimmt. Bobby sucht daher ein Zuhause indem es die Möglichkeit gibt, ihn bei Besuch weg zusperren....

Bobby ist kastriert, fährt gut im Auto mit und ist mit Hündinnen und kastrierten Rüden gut verträglich.

Bobby lebt bei uns in der Gruppe mit mehreren Hunden.


Quineo

Der 2008 geborene Quineo wurde nach 4 Jahren Vermittlung nun zurück ins Tierheim gebracht.

Mit seinen nicht mal 40cm gehört Quineo definitiv zu den kleinen Hunden, auch wenn er auf dem Foto eher groß wirkt. Eventuell haben ein Dackel und ein Schäferhund bei ihm mitgemischt.

Quineo ist für sein Alter noch sehr fit und liebt lange Spaziergänge, da er in seinem vorigen Leben nie ohne Leine lief ist nicht sicher, ob dies einmal in geeignetem Gelände möglich sein wird. Andere Hunde bellt er gerne mal an, mit Hündinnen ist er aber grundsätzlich verträglich.

Nach einer Eingewöhnung bleibt Quineo problemlos halbe Tage allein.

Kinder sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein.

 

https://www.youtube.com/watch?v=-Arkdxp0g7M


Lexi

Die Am. Staffordmischlingshündin Lexi wurde Ende Januar zusammen ihrer Mutter im Tierheim aufgenommen.

Beide Hunde hatten sich seit 6 Tagen unversorgt in einer Wohnung befunden, nachdem ihr Besitzer in Haft genommen worden war.

Lexi wurde inzwischen zur Vermittlung freigegeben. Sie ist 2 Jahre alt, sehr sensibel und war anfangs deutlich unterernährt.

Mittlerweile ist ihre Mutter vermittelt und Lexi wartet nun schon über ein halbes Jahr auf ein neues Zuhause.

Fremden Menschen gegenüber ist Lexi zunächst etwas unsicher, bei ihren Bezugspersonen ist sie hingegen absolut verschmust und anhänglich.

Lexi geht auf Spaziergängen artig an der Leine, auch läuft sie problemlos mit "ihren" Hundefreunden in einer Gruppe spazieren. Fremde Hunde hingegen mag sie gar nicht, lässt sich in Begegnungen aber gut händeln.

In ihrem neuen Zuhause sollte keinen weiteren Tiere vorhanden sein.

Die Auflagen des Landeshundegesetzes müssen bei Übernahme erfüllt werden.


Amy

Die 2-Jährige Dobermann-Malinois Mischlingshündin Amy wurde Anfang November wegen Überforderung bei uns im Tierheim abgegeben.  Amy ist eine sensible Hündin, die bei ihrer Bezugsperson sehr anhänglich ist. 

Bei ihr unbekannten Menschen und Hunden reagiert sie an der Leine angstaggressiv. Auch Motorroller und Fahrräder verunsichern sie enorm. In ihrer Erregung kann es auch passieren, dass Amy um sich schnappt. Aus diesem Grund kann sie nur mit einem Maulkorb geführt werden.

Seit Ankunft im Tierheim wird an diesem Problem  gearbeitet. Da Amy eine äußerst aufmerksame und lernwillige Hündin ist, hat sie schnell begriffen, dass Pöbelei  nicht die Lösung aller Dinge ist und lässt sich gut Ablenken. In Situationen, in denen sie keine Chance sieht nach hinten auszuweichen (z.B. enge Wege oder Unterführungen) ist ihr Verhalten allerdings weiterhin nicht sehr ladylike. Amy kann in geeignetem Gelände ohne Leine geführt werden und geht dann Konflikten aus dem Weg.

Für die sportliche Hündin wünschen wir uns souveräne, hundeerfahrene Menschen in eher ländlicher Umgebung. Nach einer Eingewöhnung im neuen Zuhause bleibt Amy stundenweise allein.

https://www.youtube.com/watch?v=jOuV0mC5N2E



Eine Liste mit Tierpensionen, die vom Gesundheits-, Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt tierschutzrechtlich geprüft wurden finden Sie hier:

Tierpensionen