Weitere Hunde finden Sie unter »VERMITTLUNGSHILFEN«


Reserviert

Bella

Bella ist ein 5-jährige Mischlingshündin, die über den Verein "Ich will leben" zu uns gekommen ist.
Die aufgeschlossene Hündin ist mit anderen Hunden verträglich. Hier im Tierheim läuft sie mit 6 anderen Hunden in einer Gruppe.
An das Alleinbleiben muss sie in kleinen Schritten gewöhnt werden.
Bella ist an Katzen gewöhnt.


Tymon

Der Terriermischling Tymon wurde im Februar 2016 in Polen gefunden. Leider meldete sich niemand der ihn vermisste oder ihm ein neues Zuhause geben wollte. So kam er zu uns ins Tierheim.
Tymon ist 3 Jahre alt und mit Artgenossen versteht er sich bestens.
Für Tymon suchen wir sportliche Menschen, die Lust haben ihm das Hunde-Einmaleins beizubringen.


Bolek

Der 4-jährige kastrierte Rüde ist ca. 45cm groß und kommt über den Verein "Ich will leben" zu uns.
Bolek ist vom Typ her eher vorsichtig und braucht anfangs etwas Zeit.
Der verträgliche,  bereits kastrierte Rüde, läuft bei uns in einer Gruppe mit 6 anderen Hunden. Menschen gegenüber ist er sehr aufgeschlossen, er geht gerne spazieren und läuft artig an der Leine.
An das Alleinbleiben muss er in kleinen Schritten gewöhnt werden.


vermittelt

Joe

Der 10-jährige Joe kam ins Tierheim als seine Besitzerin verstarb und niemand ihn im Bekanntenkreis übernehmen konnte.

Joe ist ein Schäferhund-Mischling mit einer Schulterhöhe von 55cm. Er gehört somit eher zu den mittelgroßen Hunden.

Der total anhängliche Rüde versteht die Welt nicht mehr, er bellt die meiste Zeit im Zwinger und hofft bald von seinem Frauchen wieder abgeholt zu werden.

Joe bleibt nach einer Eingewöhnungsphase problemlos halbe Tage allein.

Trotz seines Alters ist er sehr fit und geht gerne Spazieren.


vermittelt

Ceres

Mit 8 Jahren ist Ceres aus dem stürmischen Alter raus. Sie ist ganz ladylike, geht brav an der Leine spazieren, genießt Streicheleinheiten, verträgt sich mit anderen Hunden und freut sich wenn sie in der Nähe ihrer Menschen sein kann.

Ceres ist für eine Familie mit etwas größeren Kindern, aber auch für ein Rentnerpaar geeignet.

Nach einer Eingewöhnung wird Ceres vermutlich problemlos stundenweise allein bleiben.

Die Hündin ist für Anfänger geeignet.


vermittelt

Samba

Die 4-5 Monate alte Bardina ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

Bardinos sind spanische Hüte- und Begleithunde.

Samba möchte noch viel lernen und gerne im Hundesport oder vielleicht sogar als Therapiehund ausgebildet werden.

Auf Grund ihres Alters ist Samba es noch nicht daran gewöhnt allein zu bleiben und braucht erstmal eine "Rund um die Uhr Betreuung".


Thomsen

Der 2 jährige Jack Russel Mischlingsrüde musste im Tierheim abgegeben werden, da seine Besitzerin auf ihn allergisch reagiert.

Thomsen ist sehr aufgeschlossen und wäre auch für einen Haushalt mit Kindern geeignet.

Aufgrund einer einseitigen HD (Hüftgelenksdysplasie) ist er nicht für Hundesport geeignet. Auf Spaziergängen schränkt ihn die HD nicht ein. An das Mitfahren im Auto ist er bereits gewöhnt.

Thomsen ist es gewohnt 4 Stunden allein zu bleiben.

Er ist für Hundeanfänger geeignet.


vermittelt

Baco

Der kleine 6jährige Baco, wartet nun schon seit dem 14.8. bei uns im Tierheim auf ein neues Zuhause.

Baco ist vermutlich ein Mischling aus Ratonero und Dackel, er wiegt gerade mal 4kg.

Für Baco suchen wir ein Zuhause ohne kleine Kinder, da er es doch gern etwas ruhiger mag. Er wäre vermutlich perfekt geeignet für ein rüstiges Rentnerpaar.

An das Alleinbleiben muss er noch gewöhnt werden.

Baco ist für Hundeanfänger geeignet.

 

 

 


Hilde

Die Dt. Kurzhaar Hündin ist eine ausgediente Zuchthündin, die nun einen Gnadenbrotplatz sucht. In unserem Partnertierheim hat Hilde im Büro gelebt und sich dort vorbildlich benommen.

Hilde ist 9 Jahre alt, sie ist sehr menschenbezogen und zu Jedermann freundlich. Mit anderen Hunden versteht sie sich sehr gut und läuft bei uns in einer Hundegruppe mit 5 weiteren Hunden.

Auf Grund ihrer Rasse ist ihre Nase bei Spaziergängen viel auf dem Boden, und sie kann vermutlich nicht ohne Leine geführt werden. Hilde geht gerne spazieren und lässt sich ihr Alter nicht anmerken.

Katzen findet sie zum fressen gern.

Ihr neues Zuhause sollte ebenerdig sein und am besten einen kleinen eingezäunten Garten haben.

Es wird vermutlich kein Problem sein, sie nach einer Eingewöhnung halbe Tage allein zu lassen.

Wer gibt der gutmütigen Maus ein neues Zuhause?

 

 


Milkyway

Der 60cm große Collie Mischling lebte in Rumänien vermutlich auf der Straße und wurde von Tierschützern eingefangen und in die Smeura gebracht.

Milkyway ist ca. 4 Jahre alt und anfangs noch etwas zurückhaltend. Bei uns im Tierheim lebt er in einem kleinen Hunderudel, versteht sich gut mit den anderen Hunden und schaut sich viel von ihnen ab. Morgens begrüßt er die Tierpfleger freundlich und lässt sich schon streicheln. An das Laufen an der Leine muss er noch gewöhnt werden.

Wir wünschen uns ein Zuhause mit einem souveränen Ersthund, an dem sich Milkyway orientieren kann. Ein eingezäunter Garten in ruhiger Umgebung ist Voraussetzung.

Milkyway zeigt bereits bei uns im Tierheim Wachambitionen.


Saphir

Die 55cm große schlanke Hündin ist sehr vorsichtig aber neugierig.

Gemeinsam mit 5 anderen Hunden läuft sie bei uns im Rudel. Bei den Säuberungsarbeiten schleicht sie sich immer vorsichtig an die Tierpfleger, um sie von hinten anzustupsen.

Saphir sucht einen Beschützer auf den sie sich verlassen kann. Der sie an seine Seite nimmt und ihr selbstsicher zeigt wie schön das Leben sein kann.

Saphir wird nur zu einem anderen Hund mit eingezäuntem Garten vermittelt. Kinder sollten mindestens 12 Jahre alt sein.

Saphir zeigt bereits bei uns im Tierheim Wachambitionen.


Ommi

Wie der Name schon sagt: Ommi ist schon etwas älter. Sie selbst zählt sich aber nicht zum alten Eisen.

Gemeinsam mit 5 anderen Hunden kam sie aus der Smeura, dem größten Tierheim der Welt. Hier in Deutschland meistert sie die ersten Spaziergänge mit Bravour.

Sie hat ganz sicher in ihrem bisherigen Leben in der Nähe von Menschen gelebt, sie ist neugierig und aufgeschlossen.

Ommi sollte ebenerdig wohnen und gerne mit kleinem Garten oder einer Terrasse zum Sonnen.

Kinder sollten mindestens 10 Jahre alt sein.

Wir vermuten, daß sie ihr neues Zuhause bewachen wird. Sollte dies nicht erwünscht sein, sollte von Anfang an dagegen gesteuert werden.

 

 

 


Scabby

Der schwarze Mischlingsrüde Scabby ist 2 Jahre alt und etwa 40 cm hoch.

Der eher zierliche und optisch sehr ansprechende, kastrierte Rüde kam vormals von der Smeura aus Rumänien zu uns nach Bielefeld.

Scabby, der im vertrauten Umfeld und mit vertrauten Bezugspersonen ein sehr fröhlicher, intelligenter und anhänglicher Vierbeiner ist, verändert sein Verhalten schnell, wenn fremde Menschen ins Spiel kommen.

Sofort stuft er diese  als „unbekannte Gefahr“ ein und geht erstmal auf Nummer sicher. Das heißt: Vertreiben und möglichst in die Flucht schlagen. Notfalls schreckt Scabby, neben allen Anstrengungen, wie knurren und bellen, dabei  nicht davor zurück zuzuzwicken.

Die Ursache seines Verhaltens beruht, wie häufig bei rumänischen Straßenhunde, auf traumatische  Erfahrungen und den Verlust von Grundvertrauen.

Was Scabby braucht ist eine ruhigen und sicheren Hundeführer bzw. Hundefühererin, da seine Unsicherheit bei fremden Männern besonders groß ist.

Die Führung des Hundes muss klar, also für den Hund sicher einzuschätzen sein.

Scabby ist nicht als Familien und Anfängerhund geeignet. Er ist stubenrein, bleibt stundenweise allein, ist verträglich mit Artgenossen.

Eine Maulkorbgewöhnung wurde durchgeführt.


Celine

Die kniehohe Mischlingshündin Celine ist 10 Monate alt und kam im März aus der Smeura von Rumänien zu uns.

Die junge und lustige Hündin ist bei vertrauten Menschen sehr anhänglich, sie liebt andere Hunde und orientiert sich stark an ihnen. An der Leine läuft sie bereits gut mit, eine Vermittlung scheiterte aber bisher daran, das Celine vor allen fremden Menschen, insbesondere Männern, große Angst hat und sich weigert auch nur einen einzigen Schritt mit diesen mitzugehen.

Gesucht werden daher Hundefreunde mit einem sicher eingezäunten Grundstück, um mit Celine den „Sprung in das kalte Wasser“ zu wagen.

Ein Zweithund könnte bei der Eingewöhnung sehr hilfreich sein.

 https://www.youtube.com/watch?v=iM2T3zM-i5g


Haku

Vor fast einem Jahr kam der kleine strubbelige Bruno aus Rumänien nach Deutschland. Der 3 jährige Rüde zog in eine Pflegestelle, die ihm alle Zeit der Welt gab, um an zu kommen und Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen.

Doch Bruno zog sich in ein Zimmer zurück und zeigte ziemlich deutlich das er keinen Kontakt wollte. Bei jeder Annäherung lief er panisch weg und schnappte um sich. Seine Geschäfte verrichtete er auf einem Handtuch. ...Uns war klar Bruno muss zu seinem Glück gezwungen werden, und dann hieß es frei nach dem Motto:“ Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.“Der wuschelige Rüde wurde von uns eingefangen und bekam einen Maulkorb verpasst.

Dann kam das volle Programm: Haku wurde bis zur Unendlichkeit angefasst, gekuschelt und einfach überall mit rum geschleppt. Ja, seine erste Woche in seiner neuen Pflegestelle war hart aber es hat sich gelohnt. Bruno heißt jetzt Haku, den Namen hat er aus dem Film Chihiros Reise ins Zauberland. In dem Film war Haku in einer Welt die im schrecklich schien, sich aber als gar nicht schlimm herausstellte. Haku läuft inzwischen problemlos an der Leine und  ist verträglich mit Hunden und Katzen. Er hat eine enge Beziehung zu seiner Bezugsperson aufgebaut und kann sogar schon ohne Leine geführt werden. Da er viele Umweltreize noch nicht kennt, suchen wir ein Zuhause in eher ländlicher Umgebung. Hundeerfahrung, zum weiteren Training, sollte auf jeden Fall vorhanden sein.

 


Daisy

Daisy ist eine einjährige Collie Jagdhund Mischlings Hündin und kam  Ende Juni aus der Smeura in Rumänien zu uns nach Deutschland.

Daisy ist im Umgang mit Menschen noch sehr unterwürfig und etwas unsicher. Für sie suchen wir souveräne Menschen, die ihre Sicherheit vermitteln und die ihr konsequent,  aber liebevoll die Welt zeigen.

Im Umgang mit anderen Hunden zeigt  sich Daisy sehr selbstbewusst und hat gern alles im Griff.  Futter und ihre Menschen teilt sie nicht gern mit Artgenossen und macht dies auch  deutlich, daher wäre für Daisy ein Einzelplatz am besten. Die große Hündin ist nicht für ein Leben in der Stadt geeignet, eine ländliche Umgebung und ein eingezäunter Garten, wären für sie optimal.

Auf Grund einer angeborener Hüftsgelenkserkrankung ist Daisy nicht für Hundesport geeignet, bewältigt aber normale Spaziergänge ohne Probleme.

Daisy war bereits einmal vermittelt, kam aber zurück, da ihr Schutztrieb so ausgeprägt ist, dass der Mann der Familie sich im Haus nicht mehr bewegen durfte. 

Bevorzugt wird nun ein Hundeerfahrener Haushalt. Daisy ist bereits an einen Maulkorb gewöhnt.

 

 

 


Arrow

Der siebenjährige Colliemischling Arrow wurde Ende Mai nach 2 Jahren ins Tierheim zurückgebracht, weil seine Besitzerin aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr mit dem Hund spazieren gehen konnte.

Arrow ist ein aufgeschlossener und anhänglicher Vierbeiner, der aber dazu  neigt bei Aufregung alles zu kommentieren, sprich Arrow ist  recht bellfreudig und deshalb nicht unbedingt für ein Mehrfamilienhaus geeignet.

Der mittelgroße Langhaarhund bleibt stundenweise allein und ist an größere Kinder gewöhnt.

Derzeit hat der kastrierte Rüde  noch ein paar Pfund zu viel auf den Hüften und auch seine Muskeln sind vermutlich durch Bewegungsmangel  deutlich zurückgebildet. Auf Diät gesetzt wird Arrow aber

 

schnell wieder sein Idealgewicht erreichen und auch seine Mobilität wird sich dadurch verbessern.

 

 

 



vermittelt

Sunny

Die kleine 11jährige Yorky Mischlingshündin Sunny wurde Anfang Mai aufgrund der Trennung ihrer Besitzer im Tierheim abgegeben.

Sie war erst drei Monate zuvor von Privat übernommen worden.

Der Allgemeinzustand der kleinen Hundeseniorin war sehr schlecht.

Das ungepflegte und verfilzte Fell musste komplett geschoren werden und auch eine dringend erforderliche Zahnsanierung wurde bereits vorgenommen.

Sunny ist sehr anhänglich und verträglich mit Artgenossen und Kleintieren. Allerdings lässt sie sich nicht immer sofort von fremden Menschen anfassen und sollte Interessenten erst mal bei einem Spaziergang näher kennen lernen.

Da die Kleine nicht so gerne alleine bleibt, wäre sie am besten für ältere Menschen, die nicht mehr berufstätig sind geeignet. Zwei -drei stunden sind nach Eingewöhnung kein Problem.


Bobby

Bobby landete über mehrere Umwege im Tierheim Bielefeld.

Er ist ein großer, sehr anhänglicher Mischlingsrüde, der seine Aufgabe, seine neuen Menschen zu schützen, vielleicht etwas zu ernst nimmt. Bobby sucht daher ein Zuhause indem es die Möglichkeit gibt, ihn bei Besuch weg zusperren....

Bobby ist kastriert, fährt gut im Auto mit und ist mit Hündinnen und kastrierten Rüden gut verträglich.

Bobby lebt bei uns in der Gruppe mit mehreren Hunden.


Quineo

Der 2008 geborene Quineo wurde nach 4 Jahren Vermittlung nun zurück ins Tierheim gebracht.

Mit seinen nicht mal 40cm gehört Quineo definitiv zu den kleinen Hunden, auch wenn er auf dem Foto eher groß wirkt. Eventuell haben ein Dackel und ein Schäferhund bei ihm mitgemischt.

Quineo ist für sein Alter noch sehr fit und liebt lange Spaziergänge, da er in seinem vorigen Leben nie ohne Leine lief ist nicht sicher, ob dies einmal in geeignetem Gelände möglich sein wird. Andere Hunde bellt er gerne mal an, mit Hündinnen ist er aber grundsätzlich verträglich.

Nach einer Eingewöhnung bleibt Quineo problemlos halbe Tage allein.

Kinder sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein.

 

https://www.youtube.com/watch?v=-Arkdxp0g7M


Lexi

Die Am. Staffordmischlingshündin Lexi wurde Ende Januar zusammen ihrer Mutter im Tierheim aufgenommen.

Beide Hunde hatten sich seit 6 Tagen unversorgt in einer Wohnung befunden, nachdem ihr Besitzer in Haft genommen worden war.

Lexi wurde inzwischen zur Vermittlung freigegeben. Sie ist 2 Jahre alt, sehr sensibel und war anfangs deutlich unterernährt.

Mittlerweile ist ihre Mutter vermittelt und Lexi wartet nun schon über ein halbes Jahr auf ein neues Zuhause.

Fremden Menschen gegenüber ist Lexi zunächst etwas unsicher, bei ihren Bezugspersonen ist sie hingegen absolut verschmust und anhänglich.

Lexi geht auf Spaziergängen artig an der Leine, auch läuft sie problemlos mit "ihren" Hundefreunden in einer Gruppe spazieren. Fremde Hunde hingegen mag sie gar nicht, lässt sich in Begegnungen aber gut händeln.

In ihrem neuen Zuhause sollte keinen weiteren Tiere vorhanden sein.

Die Auflagen des Landeshundegesetzes müssen bei Übernahme erfüllt werden.


Amy

Die 2-Jährige Dobermann-Malinois Mischlingshündin Amy wurde Anfang November wegen Überforderung bei uns im Tierheim abgegeben.  Amy ist eine sensible Hündin, die bei ihrer Bezugsperson sehr anhänglich ist. 

Bei ihr unbekannten Menschen und Hunden reagiert sie an der Leine angstaggressiv. Auch Motorroller und Fahrräder verunsichern sie enorm. In ihrer Erregung kann es auch passieren, dass Amy um sich schnappt. Aus diesem Grund kann sie nur mit einem Maulkorb geführt werden.

Seit Ankunft im Tierheim wird an diesem Problem  gearbeitet. Da Amy eine äußerst aufmerksame und lernwillige Hündin ist, hat sie schnell begriffen, dass Pöbelei  nicht die Lösung aller Dinge ist und lässt sich gut Ablenken. In Situationen, in denen sie keine Chance sieht nach hinten auszuweichen (z.B. enge Wege oder Unterführungen) ist ihr Verhalten allerdings weiterhin nicht sehr ladylike. Amy kann in geeignetem Gelände ohne Leine geführt werden und geht dann Konflikten aus dem Weg.

Für die sportliche Hündin wünschen wir uns souveräne, hundeerfahrene Menschen in eher ländlicher Umgebung. Nach einer Eingewöhnung im neuen Zuhause bleibt Amy stundenweise allein.

https://www.youtube.com/watch?v=jOuV0mC5N2E



Eine Liste mit Tierpensionen, die vom Gesundheits-, Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt tierschutzrechtlich geprüft wurden finden Sie hier:

Tierpensionen